Gesamtleitung und Träger

 

Die Sozialpädagogischen Familien bieten Kindern Lebensräume als Alternative zum traditionellen Kinderheim in Familien (Erziehungsstellen) und in den Wohngruppen. Die Kinder werden dezentral nach §§ 34 ff KJHG untergebracht.

 

Ernst Thalmann gründete diese Einrichtung für Erziehungsstellen,  Wohngruppen und individuelle pädagogische und therapeutische Hilfen in Ibbenbüren, Westfalen-Lippe.

 

Erziehungsstellen, als eine Form der dezentralen Hilfen im Heim-Bereich für Kinder und Jugendliche, werden im Raum Ibbenbüren (NRW), im angrenzenden Niedersachsen und Wuppertal (Rheinland) angeboten.

 

Außerdem gibt es zwei Wohngruppen (in Recke-Steinbeck und in Ibbenbüren- Laggenbeck) für Kinder und Jugendliche mit intensiver Betreuung in  Kleingruppen, die therapeutisch begleitet werden. Sie sind ländlich gelegen.


Daneben wird für  Familien eine aufsuchende Familientherapie von systemischen Familientherapeuten  durchgeführt.

Annette Teigeler-Thalmann,
Heilpädagogin

Ernst Thalmann,
Diplom-Pädagoge, Supervisor


Beide haben 20 Jahre eigene Kinderhaus-Erfahrung.